Firmenausflug 2018

 

Nachdem wir den Ausflug wegen sehr schlechter Witterung von Anfang auf Ende September verschieben mussten, schrumpfte die Teilnehmerzahl auf die Hälfte. Dafür durften wir einen spannenden Tag bei Sonnenschein erleben. Dieses Jahr startete der Firmenausflug einmal mehr im Steiner Beck in Lachen bei Kaffee und Gipfeli.

Schatzsuche                                                           

Im Resort Walenstadt begann das Abenteuer. Nachdem alle mit den Bikes und den Helmen ausgerüstet waren, erkläre der Guide das Spiel und schon ging es los. Die zwei Gruppen mussten zuerst einen Schlachtplan ausklügeln und entscheiden, welche Posten nach-einander angepeilt werden. Dann sausten wir los. Um die Gegner abzuhängen, traten wir kräftig in die Pedale und kämpften gegen die starke Bise entlang des Strand-weges am Walensee.

Bei den vermuteten Posten schlichen alle Teilnehmer umher und suchten nach den verstecken Schatzkästchen. Damit die Anwesenheit am Posten bewiesen werden konnte, befand sich in den Boxen ein Lochstempel mit welchem die Aufgabe abgestempelt wurde und jeweils eine Süssigkeit um den Zuckerspiegel wieder in die Höhe schnellen zu lassen. Danach zischten wir wieder ab, dem neuen Ziel entgegen und radelten mit der Gegnergruppe um die Wette. Bei der Siegerehrung erhielten aber beide Gruppen einen Preis. Wie so oft im Leben war auch hier der Weg das Ziel.

Flumserberg

Anschliessen marschierten wir zur Gondelstation Flumserberg und fuhren mit den kleinen Kabinen hoch hinauf mit dem Blick über das bekannte Heidiland. Das Mittagessen wurde uns im Panoramarestaurant Maschgenkamm serviert. Nach dem köstlichen Essen genossen wir ein herbstliches Dessert auf der Terrasse und genossen die wärmenden Sonnenstrahlen auf über 2’000 Meter mit Aussicht auf die unzähligen Berge. Das herrliche Herbstwetter erlaubte einen unglaublich atemberaubenden Ausblick.

Nach einer kurzen Wanderung und vielen spannenden Erklärungen über die geologische Beschaffen-heit der hiesigen Felsen gelangten wir zur Mittelstation der Flumser Gondelbahn. Dort erwartete uns der letzte Höhepunkt unseres Ausflugs:

Die 2000 m lange Rodelbahn schlängelt sich von der Sesselbahn Chrüz bis zum Tanzboden durch die Flumser Bergwelt. An die Schlitten geschnallt, sausten wir die 250 Höhenmeter hinunter, lehnten in die zahlreichen Kurven, fuhren durch Brücken, auf Jumps, Wellen und alles möglichst ohne zu bremsen. – Das liess die Pumpe schneller schlagen und schüttete eine Menge Adrenalin ins Blut!

Ein herrlicher Tag ging dem Ende entgegen. Müde aber zufrieden mit dem Erlebten nahmen wir den Rückweg unter die Räder.

 

Elektro-Ingenieure Meyer + Partner AGSternenhaldenstrasse 8CH - 8712 Stäfa+41 44 927 33 33info@eling-meyer.chGoogle MapsImpressum